Predator 2

Anzeige

Mit PREDATOR 2 kehrte das ausserirdische Raubtier getreu nach dem Motto: „Aus dem Dschungel in den Dschungel“, zurück. Wo einst das satte Grün herrschte, schlachtet sich das Alien nun entlang der Häuserschluchten von Los Angeles. Leider konnte Arnie nicht für die Fortsetzung seines Kult Hits PREDATOR gewonnen werden, da er sich schon in der Vorproduktion zu Terminator 2 befand. Aber Glück im Unglück, Danny Glover füllt die Fußstapfen unseres Lieblingsösterreichers wunderbar aus.

original US Plakat von 1990 (Privatsammlung)

 

PREDATOR 2 erschien in den vereinigten Staaten zur Weihnachtszeit 1990 in den Kinos, während bei uns der Film im Sommer 1991 in die Filmpaläste gelangte. Wie so oft in dieser Zeit, wurde die Kinoversion bereits vorab zensiert und dann auch genauso auf VHS veröffentlicht.

Leider hat sich FOX nicht wirklich beim Erstellen des deutschen Kinoplakates mit Ruhm bekleckert . Irgendwer hat sich wohl gedacht: „Lieber ne schlechte Kopie von Arnies Wärmebild als gar kein Arnie“. Während also der gesamte restliche Erdball die offiziellen Motive und Plakate benutzt hat, hatten wir so ziemlich das mit Abstand hässlichste Motiv dass jemals von diesem Klassiker erstellt wurde.

Die VHS Fassung bekam ebenfalls dieses unschöne Motiv spendiert und wanderte am 12. Dezember 1991 in die örtlichen Magnetbänder Auffanglager unserer schönen Republik.

Zum VHS Vergleich für diesen Bericht, lagen mir die VHS der Zweitauflage und die der Neuauflage vor.

PREDATOR 2 – Der Vergleich

 

                                        Zweitauflage (ZA)                                                  Neuauflage (NA)

Die Neuauflage lässt die Credits vermissen und somit können wir das „wunderschöne“ Covermotiv in all seiner Pracht begutachten. Weiter fällt auf das die Farbe Rot bei den NA mehr ins Orange verläuft. Zudem ist der Titel und die Taglines samt Darsteller Angaben vergrößert wurden.

Auf der Rückseite wurde so ziemlich alles verschoben oder irgendwie umgestellt oder entfernt, nur die Bilder und die Synopsis sind auf der selben Seite geblieben. Zudem ist zu erkennen dass bei der ZA das weiße Kästchen neben dem Tonformat Leer ist. Das ist der Hinweis für eine Neuauflage, denn die Erstauflage hat an dieser Stelle eine Limitierungsnummer. Leider hat es auch unseren Fiesling bei der NA erwischt und so darf Gary Busey uns nicht mehr von der Rückseite aus anschreien. Dafür hat man dann einfach die Plätze getauscht und für die NA eine Bild genommen, von dem uns die Jamaikaner energisch entgegen Ballern!

Die NA hat nicht nur einen roten Rahmen um die Szenenbilder gelegt, sondern zeigt (wie hier zu erkennen) auch einiges mehr an Bildinformationen an den Seiten und unterhalb. Dort ist nämlich der Gringo am Boden noch recht gut zu erkennen, während bei der alten ZA von ihm nix mehr zu sehen ist.

Der Spine beider Auflagen unterscheidet sich dem Alter entsprechend ebenfalls. Die Neuauflage bietet das neue bunte Fox Logo während bei der ZA das alte schwarz/weiß Logo von Fox Video zu sehen ist. Der Filmtitel ist bei der NA wesentlich grösser ausgefallen und hat ebenfalls einen leichten Orange Stich. Zudem hat man es sich auch nicht nehmen lassen das Postermotiv wieder zu verwenden. Übrigens wurden bei fast allen Neuauflagen dieses Design benutzt. Ihr könnt das auch gerne bei meinem Bericht von PREDATOR ebenfalls nachlesen.

 

 

 

 

 

                                                DIE TAPES

Man könnte fast meinen dass sich die beiden (blauen!) Kassetten überhaupt nicht unterscheiden. Doch bei genauerer Betrachtung fällt auf:

… das die Schriften sich in Größe und breite Unterscheiden. Der Filmtitel ist bei der NA auch etwas nach links versetzt. Aber der Hauptpunkt ist in den Jahreszahlen zu finden. Die 2. Auflage erschien 1997 und die 3. Auflage (Neuauflage) 1999.

So, haben wir wieder was gelernt!

Bis zum nächsten Mal!

 

Holt euch Hier bei Amazon die tolle Fortsetzung zu Predator und unterstützt dabei den Glotzgutachter!

Anzeige

 

20.04.18

Hier gibt es noch mehr vom Glotzgutachter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.