Der Weisse Hai

Anzeige

Story von Der Weisse HAI:

Amity ist ein kleiner verschlafener Badeort in Amerika. Kurz vor der Sommersaison ereignen sich auf der Insel einige mysteriöse Todesfälle. Bald ist klar, dass es sich hier um einen ausgewachsenen weißen Hai handeln muss. Der vom Festland stammende Chief Brody (Roy Scheider) ist der Gefahr nicht allein gewachsen und so engagiert er die Biologen Hooper (Richard Dreyfuss), um ihm zu helfen. Doch bald müssen die beiden einsehen, dass sie ohne die Hilfe des alten Seebären Quint (Robert Shaw) nicht auskommen. So begeben sich die drei ungleichen Männer mit Quints Boot auf die Jagd nach dem Hai. Auf offener See kommt es zum Showdown.

We need a bigger Boat!

Der Weisse Hai ist einer der Filme, den wirklich jeder Film Fan mindestens ein Mal in seinem Leben gesehen haben sollte. Wie für die meisten allerdings, so auch für mich, ist der Klassiker von 1974 einer DER Horrorfilme überhaupt. Kaum ein anderer Film hat das Blockbusterkino so geprägt wie dieser. Mit einem immensem Erfolg weltweit in den Kinos gewürdigt, erschien Der Weisse Hai im Oktober 1981 in Deutschland von CIC Taurus Video auf VHS. Diese Auflage ist nicht nur eine der ältesten VHS Edition in Deutschland, sondern auch immer noch eine der schönsten! Leider wurde damals der Film, selbst der Vorspann und Abspann war nur in 16:9, auf ein 4:3 Format gezoomt. Im Original hat der Film ein Cinemascope Format, 2,35:1. Dieses Vollbildformat hat zur Folge dass es auf Video künstliche Kameraschwenks gibt wenn im Originalformat eigentlich zwei Personen in einem Bild sind, was natürlich bei dem Vollbild Format nicht mehr so ist, da hier ungefähr 50% des Bildes fehlen. Und damit man nicht immer nur einen Person bei einem Dialog sieht hat der Verleih künstliche Schwenks eingebaut. Man muss es sehen, um es zu glauben. Damals sind die Leute sicherlich damit klar gekommen aber für jemandem wie mich der den weißen Hai das erste Mal auf ARD im original Kinoformat Anfang der 1990er gesehen hat, ist das die pure Vergewaltigung aller Sinne.

So waren nun einmal die alten Zeiten. Selbst die Neuauflage in der Hollywood Collection brachte da leider keine Abhilfe was das Bildformat betraf. Erst die Special Edition von 1996 in kleiner Box zeigte den Film zum ersten Mal im original Format!

Aber wenden wir uns nun den beiden hier Vorliegenden Editionen zu. Die Erstauflage (EA) und die Neuauflage (NA).

Unschwer zu erkennen sind hier die wesentlichen Unterschiede beider Editionen. Die NA bietet das Plakatmotiv ohne die Credits und ist hier in seiner ganzen Pracht ohne störenden Text zu bewundern. Allerdings merkt man auf den zweiten Blick, das bei der NA noch etwas entfernt wurde:

Wer ganz genau hinsieht kann erkennen das für die Neuauflage die Luftblasen herausretuschiert wurden. Die blassen Stellen links und rechts vom Maul weisen zusätzlich daraufhin. Warum man, das gemacht hat kann ich nicht sagen. Allerdings ist sicher zu gehen das dieses Motiv in dieser Form NUR bei dieser Auflage so genutzt wurde!

Die Spines sind entsprechend mit dunklem oder hellem Hintergrund versehen. Bei der Taurus sind ganz klar die Spuren der Zeit zu erkennen. Die NA von 1984 wirkt da etwas frischer.

Die Rückseite beider Editionen unterscheidet sich bis auf die identischen Szenenbilder und die Synopsis stark voneinander. Bei der NA sind die Szenenbilder farblich etwas anders und der Hintergrund ist nun blau und nicht weiß wie bei Taurus. Zudem wurden die Credits und Crew Angaben auf der NA hinzugefügt

Eins muss man ja CIC lassen. Selbst die späteren Auflagen, wie zb die Hollywood Collection sind Qualitativ immer gut bis sehr gut gewesen was man von einigen Anbietern nicht immer behaupten konnte. Beide Editionen besitzen übrigens eine braune Klappe!

Fazit:

Der Weisse Hai ist ohne Frage ein Dauerbrenner in den Wohnzimmerregalen der Nation. Die VHS hatte lange Zeit der DVD etwas voraus, zumindest den DVD Neuauflagen. Denn die hatten eine Neusynchro an Board die jeglicher Beschreibung spottete. Niemand will Chief Brody mit der Synchronstimme von Eddie Murphy sehen. Wer auch immer diese abgrundtief dumme Entscheidung getroffen hatte soll bis in alle Ewigkeit im Rektum des weißen Hais schmoren! Zum Glück kam mit der Bluray die alte Synchro (in Mono) zurück! Wer allerdings mal wieder in der Vergangenheit schwelgen möchte, sollte sich die alten großen CIC Boxen zulegen. Im Regal sehen die alten VHS Boxen immer noch absolut großartig aus!

 

30.04.19

Hier gibt es noch mehr vom Glotzgutachter:

Kommentare sind geschlossen.