Silent Hill – Willkommen in der Hölle (Steelbook)

Anzeige

Silent Hill basiert auf der gleichnamigen Videospielreihe von Konami und erfreut sich bis Heute einer stetig wachsenden Fangemeinde. Seit dem der erste Teil im Jahr 1999 für die Playstation erschien, kam es immer wieder zu Spekulationen über eine Filmumsetzung. Doch es sollte noch 17 Jahre und mehrere Videospielfortsetzungen dauern bis Silent Hill endlich 2006, unter der Regie von Christophe Gans (Pakt der Wölfe, Crying Freeman), in die Kinos kam.

Silent Hill Frontsteel

Der Film erschien bereits Ende 2006 auf DVD in den Videotheken. Der deutsche Videoring verfügte sogar über eine Steelbookversion, die in den ersten Wochen und auch Monaten zu einem begehrten Sammlerstück avancierte. Das schlichte, düstere Cover hatte einen ganz eigenen Reiz und sieht auch bis Heute noch zeitlos schön in jedem Regal aus. Kurze zeit später, um die Winterzeit, erschien auch eine Steelbook Variante für die Kaufhäuser. Die Gestaltung dieser Version unterscheidet sich immens von der Variante aus dem Verleih.

Backcover der Silent Hill Steelbooks

Silent Hill back

Nicht nur die Optik sonder auch das gesamte Layout unterscheiden sich komplett von einander. Der Untertitel der Leih DVD, Willkommen in der Hölle,  wurde für die Kaufhausvariante weggelassen. Sogar alle Filmstills wurde komplett ausgetauscht, so dass bis auf den Titel und Hinweis dass es sich um die ungeschnittene Kinofassung handelt alles, aber auch alles ersetzt und verändert.

Silent Hill open_1

Das grafische Innenleben der Steelbooks

Silent Hill inlay

Lediglich der Farbton wurde bei der 2-Disc Edition etwas mehr ins gelbliche verlagert und die Halterung wurde um einen zweiten Platz erweitert.

Silent Hill open

Anzeige

71s+MC3nKPL._SL1200_

Wer Lust auf gepflegten Grusel, stimmungsvolle Bilder und harte Effekte bekommen hat, sollte keinen Moment zögern und sich Silent Hill auf Bluray oder eines der DVD Steelbooks Nachhause holen. Schaut HIER vorbei und schnappt euch diesen tollen Streifen für ein paar Taler. 

Anzeige

Silent Hill ist bis Heute eine der besten Umsetzungen eines Videospiels überhaupt und schlägt nicht nur mit seiner düsteren Atmosphäre und brillanten Optik ins Genre ein, sondern zeigt sich in seinen stilistischen Bilder oft von einer schonungslos brutalen Härte, welche für eine Freigabe ab 16 teilweise, für meinen Geschmack, recht grenzwertig ist.

Wer sich mit dem Thema Silent Hill in unserer Gegenwart beschäftigen möchte kann sich HIER Infos und Bilder über die Stadt ansehen welche Pate für Silent Hill stand.

 

 

28.07.17

Hier gibt es noch mehr vom Glotzgutachter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.