Tanz der Teufel 2 (Kinowelt)

Anzeige

Das Märchen vom kleinen Teufelchen

Es war einmal vor langer Zeit, da gab es ein kleines Teufelchen. Dieses war so böse das jedes kleine Jugendschützer Männchen das ihn sah, sofort graue Harre bekam und nächtelang nur noch mit Licht schlafen konnte! Das ärgerte diese kleinen Zensurmel so sehr, Strom war schließlich damals schon teuer, dass sie das kleine Teufelchen sofort aus allen Magnetband Höhlen entfernten! Doch lebten zu dieser Zeit auch eine Handvoll Videoten, welche nach einem harten Tag voller Arbeit ihre Lebenskraft aus den Magnetbandhöhlen zogen. Durch die Unterstützung  des erhobenen Zeigefingers der Bundes „Pfui- Pfui“ Stelle mit seinen Zensurmeln, wurde dieses kleine VHS Teufelchen schlagartig berühmter als zuvor. Logo, denn verbotene Früchte schmecken immer noch am besten! Und so geschah es, dass im Land von Brot und Pünktlichkeit viele Filmurmel unbedingt dieses mittlerweile mystische Wesen besitzen wollten. Einige Jahre gingen ins gesäuberte Land, da erschien doch tatsächlich eine indirekte Fortsetzung des kleinen Teufelchens. Aber die Männchen von VCL waren sehr schlau und entfernten alle bösen Szenen aus dem Film, damit die kleinen Zensurmel ruhig schlafen konnten! Das blieb dann auch wieder viele Jahre so und irgendwann dachten sich die Weisen aus der Kinowelt dass es Zeit wäre diese Fortsetzung in seiner ganzen Pracht zu veröffentlichen. Und was dann noch folgte erfahrt ihr Hier!

Inhalt von Tanz der Teufel 2

Ash freut sich auf ein romantischen Wochenende mit seiner Freundin Linda samt Blockhütte im Wald. Dabei entdeckt er die Schriften von Professor Knowby, der das Necronomicon entdeckt hat. Ein Buch dass das Böse in den Wäldern beschwört. Nachdem Ash in dem Buch gelesen hat und somit unwissentlich die Dämonen des Waldes zu sich einlädt, erscheinen diese auch prompt und töten Linda. Glück im Unglück naht als die Tochter des Professors samt ihrer Begleiter in der Hütte auftauchen. Gemeinsam wollen sie das Böse vernichten. Doch sie haben die Rechnung ohne die Dämonen gemacht. Eine blutiger Tanz beginnt!

Zwei Erstauflagen

Am 16. Oktober 2001 (laut ofdb) erschien Tanz der Teufel 2 zum ersten mal unzensiert auf DVD. Eine VHS Version erschien ebenfalls in kleiner Box, und ist bis Heute eine echt Rarität unter Sammlern.  Diese Version erhielt eine SPIO/JK Freigabe und gelangte so als Leih und Kaufversion in die Videotheken. Knapp fünf Jahre später, Anfang 2006, erschien eine FSK 16 Fassung für die Kaufhäuser. Diese ist die einzig, mir bekannte, Auflage dieser Fassung auf DVD. In diesem Vergleich dreht sich somit alles um diese beiden unterschiedlichen Erstauflagen der jeweiligen Fassung.

Der Vergleich

                              SPIO/JK – Links                                             FSK 16 – Rechts

Das Frontcover beider Versionen unterscheidet sich in mehreren Aspekten. Während Ash auf der SPIO/JK seinen Boomstick, welcher zudem stark beschnitten wurde und kaum zu sehen ist, triumphierend in die Luft hält, streckt er uns in der FSK 16 blutverschmiert die Kettensäge entgegen. Die Titelschrift Tanz der Teufel 2 unterscheidet sich ebenfalls und es wurde noch der Hinweis: „Geschnittene Fassung“ unter die Zwei bei der FSK 16 Fassung gesetzt. Ganz in der Nähe ist nun auch der Hinweis das der Film von Sam Raimi ist zu finden.

Der für mich allerdings markanteste Unterschied ist die Farbgebung des allseits bekannten Schädelmotives, der die Fans seit jeher von Covern aus aller Welt anlächelt. Unseren freundlichen Creeper hat bei der FSK 16 Version wohl die Gelbsucht erwischt und ist von den Schwarzwerten her ebenfalls etwas blasser.

Beim Spine der alten uncut Version scheint es als hätte Kinowelt damit gerechnet das irgendwer den Film einmal so ins Regal legt. Der kleine Creeper blickt in dieser Position aufrecht zu uns, während die FSK 16 am oberen Rand das alte Kinowelt Logo vermissen lässt.

Ich mochte schon immer den kleinen Totenschädel der SPIO/JK Version auf dem die Extras zu finden sind. Dieser fehlt nun bei der FSK 16 Version. Neben einigen anderen Veränderungen, ihr seht ja selbst, ist sogar die Synopsis verändert worden. Während bei der unzensierten Fassung der Text folgendermaßen eingeleitet wird:

„Der Horror geht ungebremst weiter!“

beginnt der Text der FSK 16 Version so:

„Der Schrecken geht weiter.“

Anscheinend waren sich die Grafiker bei der FSK 16 Fassung doch darüber bewusst dass hier der Film „ausgebremst“ wurde.

Was ich allerdings der FSK 16 Auflage zugute halten muss ist die Gestaltung des Innenteils bei dir sich mehr Mühe gegeben wurde als bei der alten Erstauflage von 2001. Diese ist wesentlich einfacher gehalten, der damaligen Zeit entsprechend.

Fazit:

Beide DVD Auflagen von Tanz der Teufel 2 sind für Sammler interessant. Vor allem ist die FSK 16 Version schon so ein kleines Witzpaket. Als der Film von VCL in den 1980ern auf VHS veröffentlicht wurde, fehlten gegenüber der unzensierten Fassung knapp 2 Minuten. Knapp 20 Jahre später wurden für die FSK 16 DVD gerade einmal 25 Sekunden! entfernt, um den Film für die Kids zugänglich zu machen. Selbst damals schon haben sich dann Videoten wie ich die Frage gestellt, wieso der Film nicht gleich unzensiert ab 16 veröffentlicht wurde, zumal die zensierten Szenen offensichtlich nur alibi Schnitte darstellen. Aber Heute ist alles gut und Tanz der Teufel 2 (zumindest in der Kinoversion) darf unzensiert ab 16 im Regal stehen. Vor vielen Jahren war das noch undenkbar.

Tanz der Teufel 2 gibts auch Hier bei Amazon in 4K. So habt ihr Ash und die Dämonen der Hölle noch nie gesehn!

Anzeige

01.10.18

Hier gibt es noch mehr vom Glotzgutachter:

Kommentare sind geschlossen.