Pumpkinhead 2 – Blood Wings

Anzeige

Pumpkinhead 2 – Blood Wings 1993

BLUT IST DIE SPRACHE DER RACHE

Inhalt:

1958, Tommy, ein missgebildeter Junge lebt in den Wäldern um Farren Woods. Er scheut die Zivilisation und nur eine Alte Frau, die Hexe Osie, kümmert sich um den Jungen. Doch wie es nun einmal so ist, mit den Einheimischen, wird Tommy Opfer einiger Jugendlicher aus gutem Hause. Nachdem sie den Jungen zu Tode gefoltert haben bleibt Osie nur ein wenig Blut von Tommy.

1993, ein Paar Jugendliche ärgern die alte Hexe Osie, dabei kommt es zum Streit bei dem die alte Frau schwer verletzt wird. Einer der Jugendlichen stiehlt dabei das Blut von Tommy worauf hin ein uralter Rachedämon erweckt wird …

Pumpkinhead 2 ist ein typisches 90er Jahre Vehikel Fortsetzung die völlig enthemmt mit den allen Klischees um sich wirft.

Da wären das blonde Püppchen aus der  großen Stadt (Ami Dolenz, Witchboard 2 und C2) die vor Langeweile die Beine nur schwer zusammen halten kann, der versnobte Gangleader der unbedingt dem Püppchen imponieren will, ein Fluch samt seiner Hexe und ein Sheriff der Planlos von Kill zu Kill wackelt, und nebenbei um die schon längst verlorene Jungfräulichkeit seiner blondierten Tochter fürchtet. Irgendwo dazwischen läuft dann ein gummiertes Monster durchs Land und zermatscht die Bevölkerung.

Pumpkinhead 2 folgt den üblichen Fortsetzungsmechanismen. Da wird die Originalstory mit einigen Zutaten umgearbeitet, alles auf konsumgeile Teenies zugeschnitten und ab gehts. Dass hört sich jetzt alles ziemlich vernichtend an aber trotz allem hat mir die Fortsetzung von Halloween-Monster sehr gut gefallen. Die Atmosphäre ist stimmig, einige blutige Effekte sind auch zu bewundern und alles ist noch handgemacht. Ein Indiz das Pumpkinhead 2 wesentlich besser gealtert ist als einige Horrorflicks aus dieser Zeit die schon mit digitalen Effekten experimentiert haben. Damals hat der Film die Gemüter gespalten, die Einen fanden ihn absolut furchtbar und die Anderen mochten ihn sehr gerne. Einen Blick ist der Film definitiv wert und was kann schon groß schief gehen, wenn Jeff Burr (Stepfather 2, TCM 3) Hand an gelegt hat.

Doch nun zu den beiden VHS Auflagen zu Pumpkinhead 2

Pumpkinhead2_1

Die Erstauflage von NPG – New Generation Pictures kam damals um knapp eine Minute gestutzt in unsere Videotheken. Fast zeitgleich erschien von EuroVideo eine um zusätzlich zwei Minuten gekürzte FSK 16 Variante. Die beiden einzigen Unterschiede sind das Logo der Firma und das die 16ner ein satteres Blau im Titelbild hat.

Pumpkinhead2_2

Das Backcover wurde fast identisch übernommen. Nur die FSK Freigabe, das Logo und ein Barcode wurden eingefügt.

Pumpkinhead2_3

Wer sich bis hierher gefragt hat wo denn der Hinweis bei der FSK 16 Version, dass es sich um eine zensierte Fassung handelt, geblieben ist sieht hier des Rätsels Lösung. Damals wurden beide Versionen relativ zeitgleich veröffentlicht. Man machte sich das Prinzip zu nutze, das in dieser Zeit auch von Warner Home Entertainment benutzt wurde, anstelle den bekannten Hinweis „gekürzte Fassung“ auf das Cover zu drucken wurde dann lieber bei der 18ner „Lang-Fassung“ auf die Spin gesetzt. Wenigstens hatte man bei NGP nicht die absolute Frechheit vollbracht wie bei Warners Geballte Ladung und mit unzensierter Fassung geprahlt, während dann doch einiges fehlte. Die kleine 16ner gab es nicht lange und taucht ab und an auf.

Zum Schluss noch ein Zusatz zur These das beide relativ zeitgleich veröffentlicht wurden:

Im Netz wir der Veröffentlichungstermin zwar mit Anfang März 1996 angegeben, doch ich bin mir sicher dass ich meine 16ner VHS im Dezember 1995, kurz vor Silvester, in Göttingen gekauft habe.

 

01.12.16

Hier gibt es noch mehr vom Glotzgutachter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.