Die Klasse von 1984

Anzeige

Die Klasse von 1984, Inhalt:

Andy Norris, ein junger Lehrer, wird in eine neue Highschool versetzt. Dort haben allerdings nicht die Lehrer das sagen sondern eine brutale Gang von Jugendlichen. Die Gruppe um ihren Anführer Stegman setzt mit brutalen mitteln alles daran um ihre Stellung als Drogenhändler, Zuhälter und brutale Schläger zu stärken. Als sich der neue Lehrer Andy zur wehr setzt und dem treiben der Gang ein Ende machen will, schlagen diese zurück und es kommt zu einem mörderischen Showdown.

Die Klasse von 1984 gilt als modernes Remake von Die Saat der Gewalt. Damals noch als eine Dark Future Dystopie angelegt, ist das was Stegman und seine Gang dem Zuschauer vor Augen führen Heute leider in vielen Schulen auf der Welt zu einer verstörenden Wahrheit geworden. Der Film zog noch zwei weitere Fortsetzungen nach sich welche durch ihre Science Fiktion Komponente wesentlich unrealistischer in ihrer Wirkung sind. Da der Film damals bereuts für einige Kontroversen gesorgt hatte landete der Film auf dem index und durch die drohende Beschlagnahmung schob Marketing noch eine entschärfte Version hinterher. Die alte Erstauflage von marketing in der blauen Box mit aufgeklebtem Cover ist ein tolles Sammlerstück. Das dachte sich auch CMV und nahm diese VHS Auflage als Vorbild für ihre Retro Edition. Ob sich die Arbeit von CMV gelohnt hat schauen wir uns jetzt an!

 

VHS vs. VHS Retro Edition

 

                            Marketing VHS                                        CMV VHS Retro Edition

Zuerst einmal sehen beide Editionen von Vorne immer noch fantastisch aus. Die VHS ist aber schlanker, während die Retro VHS Edition ziemlich in die Breite gegangen ist. Schön wäre es auch bei der CMV gewesen wenn sie wie bei der Marketing am unteren Rand die Laufzeiten und das Logo eingearbeitet und entsprechend angepasst hätten. Da hat es sich CMV leider sehr leicht gemacht.

Der Spine der CMV ist nur mit den nötigsten Infos versehen. Kleine Ironie am Rande: Die Retro Edition hat hier und da künstliche abgenutzte Stellen. Meine echte VHS von 1982 sieht da frischer aus.

Die Rückseite wurde bei CMV entsprechend angepasst und wirkt etwas harmonischer als das Frontcover.

Betrachten wir uns aber einmal die Szenenbilder auf der Rückseite der jeweiligen Edition. Die Bilder sind auf der VHS! heller, Farbechter und besitzen einen grösseren Bildausschnitt als die CMV Edition.

Kommen wir zu der Kassette und dem Dummy! Die CMV Edition ist, aufgrund des Inhaltes (welcher hier nicht thematisiert wird) etwas grösser. Mit den beiden aufgedruckten Stickern möchte die CMV VHS Edition an die gute alte Zeit erinnern. Meine Originale VHS hat diese nicht! Interessant ist auch das sogar der Dummy eine farbige Klappe besitzt! In den nachfolgenden Bildern zeige ich euch noch weitere kleine Unterschiede und auf der VHS und dem Dummy!

Fazit:

Die Klasse von 1984 ist bis Heute ein waschechter Kultklassiker der nichts von seiner verstörenden Atmosphäre eingebüßt hat und besser gealtert ist als manch anderer 1980er Jahre Reißer. Die CMV Retro Edition ist für kleines Geld zu haben, bietet massig Bonusmaterial und eine tolle Bildqualität. Die Verpackung orientiert sich gut an der alten VHS und ist hier besser getroffen als die Retro Editionen von Capelight die sich leider an den amerikanischen VHS Editionen orientieren. Wer den Film noch nicht hat und eine schicke Edition, die billiger als ein Mediabook ist, im Schrank stehen haben möchte kann direkt unter diesem Beitrag den Film bei Amazon bestellen!

Anzeige

 

 

 

 

 

16.02.19

Hier gibt es noch mehr vom Glotzgutachter:

Kommentare sind geschlossen.