Warner Home Video „Horror Paket“

Anzeige

Als die Mauer ging und die VHS Kassetten kamen!

Es war am Ende des Sommers 1993. Nur wenige Jahre nach dem Fall der Mauer waren vergangen und durch die Wiedererschließung des Ostdeutschen Raumes ergaben sich neue Möglichkeiten das ganze Land mit kostbaren Unterhaltungsmedien zu überschwemmen, ganz vorne dabei: Die Videokassette!

Zwar bekam man so gut wie alles in den riesigen Kaufhäusern, doch hier und da erschienen einige Titel fast nur in ausgewählten Filialen oder Shops. So auch im ehemaligen Bertelsmann Club. In einer Anzeige des Bertelsmann Club Magazins las ich damals vom sog.“Horror Paket“. Es bestand aus drei Titeln: Carrie, Nightmare 2 und Halloween-Die Nacht des Grauens.

Ich war von den Socken! Gleich 3 top Filme in einem Paket. Zu dieser Zeit ein echtes Highlight, zumindest für kleine „Videoten“ wie mich! Welch ein Glück, das meine Großeltern Mitglieder im Club waren! Somit gab es einiges günstiger oder eben nur exklusiv für Mitglieder.

Also Abmarsch in die Filialen meines Vertrauens: Jena/Innenstadt.

Da standen sie also, alle drei zusammen, für 59,99 DM. Mit dem Paket in der Tasche ging es dann ab nach Hause. Klar war ich noch minderjährig aber Hey, die Filme waren alle ab 16 und zwei davon, Carrie und Halloween schienen zensiert zu sein. Bei Nightmare 2 nahm ich an, dass er unzensiert sei. Ein Hinweis auf eine mögliche zensierte Version war nicht auf dem Cover zu finden. Aus heutiger Hinsicht völlig naiv! Es war, wie bereits erwähnt, 1993 und Fachliteratur oder gar so etwas wie das Internet gab es nicht und Erstrecht nicht für kleine unerfahrene Filmköttel wie mich.

Also blieb einem nur das naive Vertrauen in die Beschreibung des Covers. Tja, aber wie schon einst ein schlauer Mann sagte: „Vertraue niemals einem Erwachsenen!“, passierte etwas das nicht hätte passieren dürfen. In diesem Moment als ich Halloween – Die Nacht des Grauens einlegte und anstelle des blauen FSK 16 Logos das FSK 18 Logo mein verdunkeltes Zimmer in das schönste Rot tauchte, wurde mir bewusst das hier etwas nicht stimmte. Hatte ich die falsche Edition erwischt? Wurden die Kassetten vertauscht? Hatte man einfach nur das falsche FSK Logo aufgespielt? Ich war verwirrt aber nur für ungefähr 5 Sekunden, denn solange dauerte es bis das weltberühmte „Halloween Thema“ einsetzte.

Nightmare2_Warner_1_2

Der zweite Teil von Nightmare on Elm Street ist der Härteste von Allen und kann mit derben Effekten und einem dämonischen Freddy punkten. Die damalige VHS mit der FSK 16 Freigabe war an allen harten Szenen zensiert. Zum Glück ist das aber lange her und heute könnt ihr hier alles in unzensierter Pracht erleben.

Anzeige

Ab diesem Zeitpunkt war mein Liebe zu diesem Klassiker erweckt und ich hatte eines der besten Filmerlebnisse meines Lebens! Als ich einige Monate später Halloween im Fernsehen sah, wusste ich das MEINE Fassung tatsächlich unzensiert war. Zu diesem Zeitpunkt war Die Nacht des Grauens noch offiziell ab 18 Jahren Freigegeben und die Fassung bei Kabel 1 ließ knapp 5 Minuten im Raum der FSF zurück. Demzufolge hatte wohl irgendein Angestellter bei Warner Home Video anscheinend die Master bei der Herstellung der Kassetten vertauscht.  Bei Carrie sah es nicht viel anders aus. Hier erschien ebenfalls plötzlich das rote FSK 18 Logo. Bitte was? Einmal ist ja noch irgendwie verständlich aber gleich noch ein zweiter Film? Angeblich gab es auch eine zensierte FSK 16 Fassung des Stephen King Klassikers, welche allerdings nur beim OFDB verzeichnet ist. Wie es allerdings um den Wahrheitsgehalt von ofdb Einträgen steht wissen die meisten unter uns nur all zu gut. 

Fazit:

71RbIVElNdL._SL1200_

Mit Halloween erschuf Horror-Meister John Carpenter den Archetyp aller Slasher und stand Pate für Freddy und Jason. Michael Myers ist das Urböse, der schwarze Mann und das Grauen im Schatten. Jeder Teil der Filmreihe hat seinen eigenen Kultcharakter und eine tolle Atmosphäre. Hier könnt ihr euch alle Teile UNCUT besorgen!

Anzeige

Von 3 Filmen, die im Prinzip alle hätten zensiert sein müssten, waren zwei unzensiert ab 18 und der dritte im Bunde (Nightmare 2) war leider nur in der stark gekürzten Fassung enthalten. Halloween wurde kurz danach noch als echte FSK 16 in zwei! weiteren sehr kleinen Auflagen nachgeschoben. Die Falschauflage mit der unzensierten Version ist allerdings, wenn man ihn mal bekommt, immer noch eher vertreten als die anderen beiden Auflagen. Von Carrie ist mir nur diese eine Auflage in der kleinen schwarzen Box bekannt. Wahrscheinlich wurde damals einfach die 18ner aufgespielt mit dem Bewusstsein das der Film ohnehin bereits Neu geprüft ab 16 war. Der Zusatz auf dem Cover „Neuauflage mit geänderter Jugendfreigabe“ suggeriert diesen Umstand, könnte aber auch ein unglücklich gewählte Formulierung für eine geschnittene Fassung sein. Es erschienen später noch andere Neuauflagen die bereits ab 16 Neugeprüft und ebenfalls unzensiert waren. Allerdings nicht in diesem Design was den großen Erstauflagen nachempfunden ist. Was Nightmare 2 betrifft könnt ihr HIER einiges nachlesen!  Den Bertelsmann Club, der irgendwann mal nur noch „Der Club“ hieß, gibt es seit 2015 nicht mehr. Der alte Laden, in dem ich einst meine ersten VHS Filme erwarb ist heute ein Versicherungsbüro. Zum Glück bleiben mir noch die Erinnerungen an jene Zeit und natürlich meine Kassetten. Auch wenn sie sicherlich für die meisten wertlos sind, weil es sich hier NICHT um Erstauflagen in großen Boxen handelt, sondern nur Kaufhausramsch. So muss ich doch sagen das gerade diese drei Auflagen seltener zu bekommen sind als die Kult Klassiker die JEDER im Schrank stehen hat. Ich will nur damit verdeutlichen dass hier ein Stück VHS Geschichte vor euch liegt. Falls sich der ein oder andere für dieses Pack interessiert kann er mich gerne anschreiben! 

04.04.19

Hier gibt es noch mehr vom Glotzgutachter:

Kommentare sind geschlossen.