Freitag der 13. Teil 5 – Ein neuer Anfang

Anzeige

Da Jason im 4. Teil mit starken Kopfschmerzen in den Ruhestand geschickt wurde, entschied man sich bei Paramount mit Freitag der 13. – Ein neuer Anfang  neue Wege zu bestreiten. Irgendein ausgebuffter Produzent dachte sich es wäre doch genial wenn man einen neuen Killer ins Rennen schickt, falsch gedacht. Freitag der 13. – Ein neuer Anfang wurde sehr gemischt von den Fans aufgenommen. Was ehrlich gesagt verwundert, da er fast genauso viel eingespielt hat, wie sein Vorgänger.

Auch wenn ich eventuell ziemlich einsam damit bin aber mir gefällt Teil 5 sehr gut. Das frische Setting mit den gestörten Kindern in der Psychiatrie ist eine gelungene Abwechslung zum öden Crystal Lake. Gestörte Kinder in einer Psychiatrie, die von einem Killer dezimiert werden!? Da klingelt doch was, Nightmare 3! Nur ist der knapp 2 Jahre nach Freitag der 13. – Ein neuer Anfang entstanden, ein Schelm wer böses denkt!

Wie auch immer, hier nun ein Vergleich der Erstauflage mit der Neuauflage von 1996.

freitag5_1

Auf den ersten Blick gibt es keine Veränderung auf dem Frontcover. Nur der Schwarzwert ist etwas höher bei der Neuauflage.

freitag5_3

Das Cover ist an den Ecken nicht mehr abgerundet, so wie bei der Erstauflage. Die Farben und Schwarzwerte wurden bei der Neuauflage leicht erhöht.

freitag5_5

Der genaue Vergleich zeigt dass die Erstauflage etwas heller ist. Besonders gut können wir das an „Nicht-Jason“ im Stroh erkennen. Zudem ist die Schriftart der Neuauflage etwas filigraner ist als bei der Alten.

freitag5_2

Das gelbe Kästchen ist dem schlichten VHS Logo gewichen.

freitag5_4

Beim Tape der Neuauflage hat man die beiden Aufkleber weggelassen, die wie ich finde, ohnehin im Lauf der Jahre immer unästhetischer werden. Dafür hat man schön schlicht alle Infos in weißer Schrift auf die Kassette gedruckt, somit ist eine Raubkopie völlig ausgeschlossen.

 

09.12.16

Hier gibt es noch mehr vom Glotzgutachter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.