Krieg der Sterne – Star Wars

Krieg der Sterne, die erfolgreichste Franchise der Filmgeschichte endete mit dem letzten Teil der neuen Trilogie 2019. Während viele den Abschluss der neusten Trilogie erwarteten, konnten andere nur müde gähnen. Ja, Star Wars ist nicht für alle Film Fans geeignet. Ich selbst tat mich Jahre lang sehr schwer. Und ich muss gestehen, mir gefällt lediglich Episode 5 (Das Imperium schlägt zurück) und Episode 6 (Die Rückkehr der Jedi Ritter). Dazu sei gesagt, für mich kommen auch nur die original Fassungen im Kinoformat infrage, alles andere wurde leider über die Jahre tot remastert.

[atkp_product id=’3823′ template=’bestseller‘][/atkp_product]

Auch wenn mich der ein oder andere jetzt steinigt, aber der erste Teil (Krieg der Sterne) ist für mich, gelinde gesagt ein langweiliger Weltraumfilm mit flachen Dialogen, nicht nachvollziehbaren Handlungen und unspektakulären Effekten. Da sind die beiden Nachfolger wahre Epen. Paradoxerweise gefällt mir von allen Plakatmotiven das Artwork von Krieg der Sterne am besten. Kein anderes Motiv ist so kraftvoll und gleichzeitig aufs wesentliche reduziert wie dieses. Bis heute ist es eines der schönsten Plakate, die jemals für einen Film gezeichnet wurden. Daher muss ich gestehen, dass ich mir den Film lediglich aufgrund des Covers zugelegt habe. Die alte VHS Hartbox ist das Prunkstück der Krieg der Sterne VHS Veröffentlichungen. Doch in dieser Review befassen wir uns mit den beiden Auflagen der Silver Screen Collection. Dabei unterscheiden wir nach großer Soft Box (SB, links) und kleiner Hartbox (HB, rechts im Bild und noch OVP!). Beide sind Einleger.

Auf den ersten Blick unterscheiden sich die beiden Auflagen fast gar nicht. Was jedoch auffällt ist das die SB am oberen und unteren Bildrand einen dünnen weißen Streifen hat. Diese fehlen auf der HB. Die Farben der SB sind auch kräftiger. Das Grün sticht dabei besonders heraus.

Der Spine zeigt hier den Titel in unterschiedlichen Rot Tönen. Die HB Auflage ist wie das front Cover blasser und tendiert zum Orange, während die SB ein schönes Wein Rot besitzt.

Die Rückseite bietet ebenfalls die bereits angesprochenen Unterschiede. Interessant ist der fehlende Strich Code auf der SB. Anscheinend hatte man hier vorgearbeitet, um Platz für eventuelle Strichcode Sticker der jeweiligen Videotheken Ketten zu lassen oder ähnliches.

Im Detail sind einige Unterschiede bei den Szenenbildern zu erkennen. Zum einen sind die Bilder der kleinen HB oben und unten beschnitten. Außerdem sind die Farben der SB Großbox kräftiger.

Hier sehen wir die Kassette der SB Edition. Da die kleine Box noch in Folie ist kann ich leider keinen genauen Abgleich der Kassetten machen. Die Kassetten dürften aber identisch sein, eventuell ist die HB Kaufhausvariante aber auch mit einem Sticker versehen, auf dem alle Angaben verzeichnet sind.

Fazit:

Die guten alten Silver Screen Editionen besitzen bis heute noch ihren ganz eigenen Charme und liegen auf einer Ebene mit den großen Softboxen der Hollywood Collection von CIC. Leider sind fast alle Filme der Silver Screen Edition, wie damals üblich, nur in Vollbild erhältlich. Jedoch kommt man, so wie bei den alten Krieg der Sterne Teilen, noch in den Genuss der unbearbeiteten Kinofassung. Für Sammler von VHS Kassetten oder Star Wars Fans allgemein sind diese Auflagen noch immer ein kleiner Hingucker!

[atkp_product id=’3824′ template=’bestseller‘][/atkp_product]