REMO – Unbewaffnet und Gefährlich

Anzeige

Remo – unbewaffnet und gefährlich.

Als Fred Ward damals in den 1985er in die Rolle des Remo Williams schlüpfte hätte niemand ahnen können, das die später geplante Serie ein Riesen Flop werden sollte. Der Versuch 1988 diesen äußerst Erfolgreichen Film aus den 1985er in eine Serie namens Remo Williams zu verwandeln wurde schon nach der Pilotfolge wieder über den Haufen geworfen. Jeffrey Meek passte einfach nicht als Hauptdarsteller Remo. Fred Ward hatte keine Interesse nach dem Film ein weiteres mal Remo zu sein und sich in eine Nische drücken zu lassen. Selbst das Argument das Remo so erfolgreich sei und es sogar Marvel Comics gab war ihm egal. Die Serie „The Destroyers-the Adventure of Remo and Chiun“ ist seit 1971 sehr erfolgreich in 141 Auftritten publiziert worden. Immerhin konnte der Film auch 1986 zudem eine Oscar Nominierung für das beste Make-up von Carl Fullerton einheimsen. Ging aber leider leer aus.

 

Inhalt von Remo – unbewaffnet und gefährlich

Samuel Edward Macon ist ein harter Polizeibeamter und hat deswegen weder Freunde noch Familie. Nachdem er bei einem fingierten Mordanschlag schwer verletzt wird, kommt er in einer Klinik zu sich; sein Gesicht wurde chirurgisch verändert, damit er unter dem neuen Namen Remo Williams (der Name stammt zufällig von einem Aufdruck einer in der Nähe des Krankenbetts liegenden Bettpfanne) als Geheimagent von C.U.R.E., einer ominösen Regierungsstelle, rekrutiert werden kann. C.U.R.E. dient der extralegalen Ermordung von Staatsfeinden der USA und nur der US-Präsident weiß von seiner Existenz. Remos neuer Vorgesetzter ist Conn MacCleary, der ihn selbst ausgewählt hat und der vom unscheinbaren Computerspezialisten Harold Smith unterstützt wird. Seine Kampfausbildung erhält er von dem geheimnisvollen Chiun, der ihn in Sinanju unterweist, der Mutter aller fernöstlichen Kampfkünste. Der alte Koreaner betrachtet ihn und alle Amerikaner mit einer gewissen Herablassung. Obwohl Chiun der Meinung ist, dass sich Sinanju nur in Jahrzehnten erlernen lässt, übernimmt er dennoch die Ausbildung von Remo.

 

So waren die 80er Jahre doch. trashige Filme mit trashigen Schauspielern mit noch trashigeren Dialogen. Punkt. Das waren die 80er. Und ich muss gestehen das ich diese liebe. Remo gehört für mich dazu. Hey, der Knabe kann über Wasser laufen oder Kugeln mit seinen Zähnen fangen. (Oder war das doch jemand anderes?) Willkommen in meiner Welt. Einer Welt wo Film noch Freude bereitet und man nach dem Abspann mit einem steifen Genick durch das viele Kopfschütteln zu Bett geht. Das ist meine Welt.

Als VHS Version muss ich sagen gefällt mir die Aufmachung wirklich gut. Remo auf dem Frontcover und Chiun im kleinen Sichtfenster unter ihm. Dazu die Maschinengewehre auf ihn gerichtet und Remo lächelt es einfach nur weg. Der Schriftzug sieht fantastisch aus mit einem Running Remo im O, der durch ein Fadenkreuz läuft. Dazu noch ein schöner Nebensatz: „Er denkt schneller als die Kugel fliegt“. Die Aufmachung hinten sieht etwas ernüchternder aus. Leider nur ein paar unschöne Fotos. Diese Wahl für die vier Pics hätte man besser treffen können. Die Inhaltsangabe so wie die FSK ist zu sehen und die Produktionsfirma Orion sowie die Verleihfirma RCA zeigt sich dort. Der Spin wiederum sieht Klasse aus. Schlicht mit diesem sehr schönen Schriftzug der den ganzen Raum einnimmt. Ein Riesengroßes RCA Logo und schon funktioniert das Ganze im Regal. Als ich hörte, dass eine DVD kommt war ich begeistert. Na ja, das hielt nicht lange an. Leider bin ich Typ Nostalgiker und bei mir muss eine Neuveröffentlichungen einfach das Original Cover haben. Nicht irgendein Layout von einer VÖ aus dem Ausland. Nein: so wie ich es kennengelernt habe in meiner Trashigen Zeit. Aber jetzt war sie draußen und konnte mich zumindest als DVD begeistern. Das Cover zeigt nicht meinen Remo aber das kann ich mir leider nicht aussuchen. Nett ist die American Flag im Hintergrund. Sieht nett aus aber konnte mich nicht abholen.

Das Backcover hingegen sieht wesentlich besser aus mit seinen Bildern als gedacht. Sehr schön angeordnet und kräftig in den Farben. Der Spin sieht durch sein, wie soll ich sagen, Lila etwas……. Mir fehlt die Umschreibung. Egal. Ab ins Regal und vergessen. Dann hörte ich von der Remo Uncut Fassung von Fox/MGM auf DVD in der Action Cult Uncut Serie. Also holte ich mir die auch. Das Cover war endlich meins. Top sah es aus. So wie ich es wollte und kannte. Das die Szenen in ungeschnitten einfach Untertitelt waren, war mir im Endeffekt egal. Ab ins Regal und freu. Die Version sieht man hier übrigens nicht weil ich diese ausgetauscht habe gegen das Hammermäßige NSM Mediabook. Man braucht ja Filme nicht unbedingt doppelt oder dreifach (Smile) NSM ich danke euch. Als die Ankündigung kam von einer der besten Mediabook Veröffentlicher ever eine Version von Remo zu bekommen, wo sich jeder sein Cover auswählen könnte unter drei verschiedenen, war ich euphorisch und freute mich wie ein kleines Kind. So euphorisch, dass ich die Vorbestellung verpasste….. Im Ernst. Ihr werdet lachen. Mein auf 444 Stück limitiertes Mediabook war ausverkauft.

Unfassbar. Nach wochenlangen ärgern über mich selbst und den plötzlich steigenden horrenden Preisen für mein Cover resignierte ich. Nein, über 65 € gebe ich nicht aus. Bleibt es halt bei der DVD. Messetime! Sonntags mal schauen was man so bekommt. Ups, was soll ich sagen: Remo Mediabook Limited 444 Edition für 25 € auf‘m Tisch vom Händler. Festgehalten und mit bösem Blick rechts und links geschaut. War nur keiner da, der es mir hätte wegnehmen wollen. Aber egal. 25 Euronen über den Tresen und ab damit. Ich hatte es endlich. Was kann ich euch jetzt noch dazu sagen außer das es OVP bei mir im Regal steht und ich es sehr mag. Ich weiß nur das ich es nie wieder hergeben werde. Das Cover und der Spin ist gestaltet wie die VHS. Das Backcover sieht super aus auch wenn Remo da steht als würde er sagen wollen: I want you! Egal. Alles stimmig.

 

Mein Fazit: wer ihn nicht besitzt sollte sich zumindest die DVD der Action Cult Serie auf DVD holen. Lohnt sich auf jeden Fall sich anzuschauen da es so ein kleiner Vorreiter der Verfilmung von Marvel Superhelden ist aber auf seine eigene ganz andere Art. Meiner Meinung nach seiner Zeit damals weit voraus.

 

Text und Bilder: Andreas R.

Remo - Unbewaffnet und gefährlich [Blu-ray]*
Remo - Unbewaffnet und gefährlich [Blu-ray]
Preis: € 13,99 Prime
Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

25.03.19

Hier gibt es noch mehr vom Glotzgutachter:

Kommentare sind geschlossen.