Nightmare 2 – Die Rache – Ein Vergleich der Kaufversionen

Anzeige

Auch wenn die meisten Nightmare Fans den 2. Teil als den schlechtesten betrachten, finde ich ihn großartig. Hier ist Freddy herrlich dämonisch und noch nicht zu einer sprücheklopfenden Comicfigur verkommen. Irgendwie ist es doch paradox, wenn die meisten Fans die nachfolgenden Teile in den Himmel lobend auf einen Altar stellen, aber im gleichen Atemzug sagen, das Teil 1 unübertroffen bleibt. Ja und warum!? Richtig! Weil Freddy da noch Freddy ist, ein sadistischer und humorloser Killer, genau wie in Teil 2, den dann alle irgendwie blöd finden. Naja, über den Sinn oder Unsinn solcher Auswüchse kann sich jeder selbst das Hirn zerbrechen. Die meisten finden ihn einfach nur scheiße, aber so richtig erklären warum kann dann doch keiner, meist kommt dann irgendwann der Begriff „schwul“ ins Spiel. Klar ist Teil 2 der Einzige mit einem männlichen Protagonisten der sich in eine Schwulenbar verirrt und ab und an schweiß gebadet in seinem Zimmer, wie ein kleines Mädchen schreiend, aufwacht. Man darf aber auch nicht vergessen, dass 1985 die Blütezeit des Aids Virus war. Philosophisch betrachtet ist Nightmare 2 – Die Rache eine Metapher auf eben diesen Umstand. Jesse Walsh als verwirrter Teenager und Freddy Krueger als die Personifizierung von Aids. Der Tod schleicht nicht nur in die Träume, sondern wird harte Realität. Das Virus „Freddy“ bricht aus dem Knaben heraus und tötet die sexsüchtigen Teenager bei einer feucht, fröhlichen Poolparty. Besser kann man solche medienwissenschaftlich, kulturellen Aspekte, philosophisch kaum veranschaulichen. Für mich ist und bleibt Nightmare 2 – Die Rache mein Liebling, außerdem ist der Gore und Blutgehalt in diesem Überfluss niemals wieder in einen Teil der Serie geflossen. Hart, kompromisslos und ohne Längen präsentiert uns Jack Sholder den letzten Freddy seiner Art.

Ein Jahr nach dem Riesenerfolg von Nightmare-Mörderische Träume kam 1985 Nightmare 2 – Die Rache in die Kinos. Für Nightmare kam es somit zu einem Crossmarketing. Teil 1 feierte seinen Einzug in die amerikanischen Videotheken und Teil 2 lief in den Kinos an. Bis Heute ist Nightmare 2 –Die Rache eine der Fortsetzungen, die am schnellsten nach dem Original entstanden sind. Zwar gab es bei Nightmare 2 – Die Rache etwas mehr Geld, aber dafür hatte man gerade mal ein paar Monate um den Film zu drehen, zu schneiden und ins Kino zu bringen. Wer weiß, was Nightmare 2 – Die Rache hätte sein können, wenn er nicht als reines Objekt für Filmproduzenten mit Geldscheinen in den Augen produziert worden wäre, zumal die Handlung ohnehin 5 Jahre nach den Erlebnissen von Nancy, aus Teil 1, spielt.

81hyAe6KUdL._SL1500_

Mit Nightmare on Elm Street ist Freddy DER Killer unter den Killern, und bedarf keiner weiteren Vorstellung. Obwohl er ein Kindermörder ist sind es, paradoxerweise, gerade die Kinder, die seine grössten Fans sind. In den 80er Jahren waren Kinderkostüme im Freddy-Look das Ahh und Ohh bei jeder Halloweenparty, getreu nach dem Motto:

1, 2 Freddy kommt vorbei, 

3, 4 bestell ihn günstig hier

Anzeige

Aber was geschehen ist, ist geschehen und so kam Freddy´s Rache 1985 zum ersten mal bei den Hofer Filmtagen und dann im März 1987 offiziell in die deutschen Kinos.Ein Jahr nach dem Riesenerfolg von Nightmare-Mörderische Träume kam 1985 Nightmare 2 – Die Rache in die Kinos. Für Nightmare kam es somit zu einem Crossmarketing. Teil 1 feierte seinen Einzug in die amerikanischen Videotheken und Teil 2 lief in den Kinos an. Bis Heute ist es eine der Fortsetzungen, die am schnellsten nach dem Original entstanden sind. Zwar gab es etwas mehr Geld, aber dafür hatte man gerade mal ein paar Monate um den Film zu drehen, zu schneiden und ins Kino zu bringen. Wer weiß, was Nightmare 2 – Die Rache hätte sein können, wenn er nicht als reines Objekt für Filmproduzenten mit Geldscheinen in den Augen produziert worden wäre, zumal die Handlung ohnehin 5 Jahre nach den Erlebnissen von Nancy, aus Teil 1, spielt.

Damals lief der Film komplett unzensiert und mit einer Freigabe ab 16 in den Lichtspielhäusern.

Doch dann kam 1989 die VHS, und da sah die Sache etwas anders aus. Die Verleihversion wurde um ganze 3 Minuten zensiert, um die Freigabe ab 16 zu erhalten. Doch das war nicht das einzige Problem. Warner hatte das Cover der VHS bereits produziert, weil man dachte, dass die VHS ebenfalls unzensiert mit einer Freigabe für Jugendliche durchkommen würde, denkste! Leider unternahm Warner Home Video nicht den Schritt, um eine unzensierte FSK 18 Version durchzuboxen. Vielleicht war es ihnen einfach zu teuer, denn die Werbeanzeigen waren bereits geschaltet. Im übrigen existiert eine Vorführkassette von Nightmare 2 – Die Rache, in der man einige Szenen unzensiert und auf deutsch begutachten kann.

Kommen wir nun zu den Verkaufsversionen in kleiner Box. Denn obwohl der 2. Teil, wie bereits erwähnt, oft von vielen als schlechtester Teil bezeichnet wird und er zudem in Deutschland völlig zensiert wurde, ist dieser Teil der am häufigsten aufgelegte. Es gibt insgesamt 5 unterschiedliche Auflagen. 2 Großboxen und 3 Kaufversionen für die Läden.

Hier sind meine 3 Auflagen in kleiner Box:

You are all my children now!

Nightmare2_Warner_1_2

Nur Cinema hat den bekannten goldenen Streifen am unteren Bildrand und Freddy´s Kopf ist etwas grösser. Sie ist übrigens die 1. Auflage unter den kleinen Kaufversionen. Sie kam 1989 in die Läden, während die anderen Auflagen erst 1991 veröffentlicht wurden, was wohl mit der Wiedervereinigung Deutschlands zu tun hatte, da sich der Markt vergrößerte.

Nightmare2_Warner_2

Und da sehen wir schon den ersten Unterschied direkt auf dem Motiv. Bei der Cinema Version fehlt der markante Oneliner neben Freddy’s Kopf. Auf dem Werbeplakat in den Videotheken fehlte der Spruch ebenfalls, also liegt der Rückschluss nahe, dass für Cinema des selbe Motiv benutzt wurde.

Nightmare2_Warner_3

Auf den Rückseiten sieht es bei jeder anders aus. Die Version ganz rechts ist mir im Lauf der Jahre nur ein einziges Mal untergekommen, daher nehme ich an, dass diese Auflage recht selten ist und entstanden sein muss, kurz bevor das Layout der Auflage in der Mitte zum Standard von Warner wurde. Dieses Layout befindet sich seit 1991/92 standardmäßig auf allen Veröffentlichungen von Warner, bis 1997. Genauso ist auch unübersehbar, dass Cinema ein weißes Cover besitzt, was etwas gewöhnungsbedürftig aussieht.

Nightmare2_Warner_4

Hier sehen wir den kleinsten aber wohl wichtigsten Unterschied. Die Lauflänge ist hier korrekt angegeben. Während die anderen Cover der Neuauflagen noch immer die falschen Angaben benutzen, musste für Cinema ein komplett neues erstellt werden. Damals wurde die Lauflänge der unzensierten Fassung mit 82. Min auf das Cover gedruckt.

Anzeige

Die FSK beanstandete allerdings knapp 3 3 Minuten an Material. Am Ende lief Nightmare 2 Die Rache noch 78:24 Minuten, bevor die FSK die Freigabe erst mit 3 Minuten gewährte, kam es zu dieser Verwirrung. Denn wenn man sich die innen liegenden Kassetten ansah, so konnte man auf den Stickern die korrekte Angabe von 78 min. lesen. Erst dann fiel auf, dass tatsächlich ein paar Minuten fehlten, ohne die Fassung gesehen zu haben. Zumindest erging es mir so, als ich meine Kaufversion ausgepackt habe.

Nightmare2_Warner_5

Hier kann man gut bei beiden Varianten die falsche Lauflänge von 82 min erkennen. Aber noch viel interessanter ist die Anordnung der Bilder. Bei der rechten Variante darf Freddy den doofen Teen in einen größeren Pool werfen. Zudem ist das Ganze auch gespiegelt. Allerdings weiß ich jetzt nicht genau, welche Variante des Poolbildes die optisch richtige ist.

Nightmare2_Warner_6

Der seitliche Rücken ist hier ebenfalls weiß und die Schrift ist anders ausgerichtet.

Zum Abschluss kann man sagen, dass die Cinema Version so hässlich ist, dass sie schon wieder schön ist, auf ihre ganz eigene spezielle Art. Die kleine Nightmarebox ist teilweise schwer zu bekommen, was wohl auch daran liegt, das sie zur damaligen Zeit nur in einem Dreier Pack in den Berthelsmann Club Filialen erhältlich war. Zusammen mit Halloween 1 und Carrie konnte man für knapp 59,90 DM (glaube ich zumindest) ein kleines Warner Bundle erwerben. Ich hab es 1993 getan, mit zarten 11 Jahren. Da nahm man es mit dem Jugendschutz noch nicht so genau. Ach ja, schön wars!

Als letztes Schmankerl habe ich hier noch ein Customcover, dass mir ein Freund einst gezaubert hat. So hätte unser deutsches Tape aussehen können, wenn man das amerikanische Motive, so wie fast alle anderen Länder, übernommen hätte.

 

Nightmare2_Warner_7

02.08.16

Hier gibt es noch mehr vom Glotzgutachter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.